Lehrstuhl für Gesamtfahrzeugentwicklung - Audi Hungaria Fakultät für Fahrzeugtechnik

Nachhaltiges Qualitätsmanagement

Vorlesungsinhalt:

Klassische Qualitätszusicherungen konzentrieren sich nur auf das, was eine Firma erreichen muss, um Produktspezifikationen nach technischen Standards, gesetzlichen Anforderungen und Kundenerwartungen zu erreichen. Dadurch ist Qualität nur aus einer formalen und beschränkten Perspektive definiert. Im Rahmen dieser Vorlesung wird auf wesentliche Aspekte hierzu eingegangen und weiterführende Aspekte diskutiert.

Themen:

  • Erwartungen, Herausforderungen und Vorteile von nachhaltigen Qualitätsmanagementsystemen
     
  • Bedeutung von nachhaltiger Qualität in einem Betriebsgeschäft
     
  • Betriebliche Verantwortungen als Hersteller und Service-Anbieter
     
  • Instrumente und Werkzeuge für Produkt- und Service-Qualitätsverbesserung
     
  • „Corporate and Social Responsibility“ im Rahmen der Firmen betrieblichen Praxis
     
  • Vorteile und Nachteile von Qualitätsinstrumenten- und Werkzeugimplementierungen mit Betriebsbeispielen: Qualitätsfunktionsaufstellung, Entwurf von Experimenten, Six Sigma, FMEA, FTA, Poka Yoke oder Brainstorming
     
  • Elemente und Struktur eines nachhaltigem Qualitätsmanagementsystems
     
  • Integration von Risiken- und Wissensmanagement
     
  • Anforderungen von effizientem und effektivem Management

Fachverantwortlicher – Dr. T. Jakubík - SZE
Dozenten - Dr. A. Hardtke - Dr. Hardtke Unternehmensberatung GmbH